Startseite > PGR - WR

PGR - WR

 

Pfarrgemeinderats-Mitglieder (Stand: März 2022):
Waltraud Bauer, Deutsch Goritz (geb. 1971) - Schriftführerin
Herbert Hatzl, Deutsch Goritz (geb. 1962)
Manuela Neuhold, Deutsch Goritz (geb. 1992) - Gschf. Vorsitzende
Theresia Perner, Krobathen (geb. 1951)
Nicole Schlein, Weixelbaum (geb. 1981)
Daniela Strasser, Deutsch Goritz (geb. 1990) - Stv. Vorsitzende
Christa Sturber, Deutsch Goritz (geb. 1957)

Wirtschaftsrats-Mitglieder (Stand: Mai 2022):
Josef Bund, Deutsch Goritz (geb. 1958)
Josef Gölles, Schröten (geb. 1968)
Marianne Horwath, Deutsch Goritz (geb.1968) - Schriftführerin
.
Heinrich Tomschitz, Krobathen (geb. 1961) - Gschf. Vorsitzender

 

Die neuesten Einträge sind immer ganz oben, für ältere bitte nach unten scrollen.

 

 

Die nächsten Sitzungen sind:

Die nächste PGR-Sitzung findet am 17. Juli statt.

 

Die Sitzungen der neuen Periode: 

 

PFARRGEMEINDERAT (12.05.2022): 2. PGR-Sitzung

Bei dieser Sitzung wurde beschlossen, heuer wieder ein Pfarrfest zu veranstalten (falls uns Corona nicht einen Strich durch die Rechnung macht). Termin: Sonntag, 11. September. Bis zur nächsten Sitzung werden die verschiedenen Arbeiten und Möglichkeiten überlegt und erfragt.

 

WIRTSCHAFTSRAT (11.05.2022): 1. WR-Sitzung

Bei der Konstituierenden Sitzung des neuen Wirtschaftsrates wurden die Mitglieder angelobt. Anschließend wurden die Ämter gewählt (siehe ganz oben). Zwei neue Zeichnungsberechtigte für die Bankkonten wurden bestellt und die weitere Vorgehensweise bei der geplanten Kirchenrenovierung (Fassade) und der Renovierung der Gerätehütte auf dem Friedhof besprochen. Einige weitere Themen wurden erörtert. Sobald die Antwort vom Bauamt in Graz betreffend Kirchenrenovierung eintrifft, wird zwecks weiterer Beschlüsse die nächste Sitzung anberaumt.

Wirtschaftsrat

Die neuen WR-Mitglieder (v.l.n.r.): Pfarrer Sławek, Josef Bund, Marianne Horwath, Heinrich Tomschitz, Josef Gölles.

 

PFARRGEMEINDERAT (31.03.2022): 1. PGR-Sitzung

Die erste Sitzung des neuen PGR ist die konstsituierende Sitzung. Es wurde der Vorstand gewählt (siehe oben), also Geschäftsführende Vorsitzende, Stellvertretende Vorsitzende, Schriftführerin.

Weiters wurde der Wirtschaftsrat bestellt, der aus folgenden Mitgliedern besteht: Josef Bund, Josef Gölles, Marianne Horwath, Heinrich Tomschitz.

Als Rechnungsprüfer wurden Monika Pein und Renate Neumeister bestellt.

Es wurden weiters einige Vorschläge bezüglich Messbeginn an Sonntagen, Absammeln, Ministranten, Opferkerzen, Liedgestaltung besprochen. Eine Änderung der Beginnzeit der Sonntagsmesse muß mit den anderen beiden Pfarrgemeindräten (Halbenrain und Mureck) abgesprochen werden.

 

PFARRGEMEINDERATSWAHL 20.3.2022

Wenn die Zahl der Kandidaten kleiner ist als die Zahl der zu bestellenden Pfarrgemeinderäte, gelten die Kandidaten als gewählt und für den Pfarrgemeinderat bestellt. Es sind folgende sieben Kandidaten zur Mitarbeit im Pfarrgemeinderat bereit, bei der konstituierenden Sitzung am 31. März 2022 wurden die angegebenen Ämter gewählt:

Waltraud Bauer, Deutsch Goritz (geb. 1971) - Schriftführerin
Herbert Hatzl, Deutsch Goritz (geb. 1962)
Manuela Neuhold, Deutsch Goritz (geb. 1992) - Gschf. Vorsitzende
Theresia Perner, Krobathen (geb. 1951)
Nicole Schlein, Weixelbaum (geb. 1981)
Daniela Strasser, Deutsch Goritz (geb. 1990) - Stv. Vorsitzende
Christa Sturber, Deutsch Goritz (geb. 1957)

Pfarrgemeinderat

 Das ist unser neuer Pfarrgemeinderat (v.l.n.r.): Christa Sturber, Theresia Perner, Daniela Strasser (vorne), Waltraud Bauer (hinten), Nicole Schlein, Manuela Neuhold, Herbert Hatzl.

 

Die letzten Sitzungen der vorigen Periode: 

PFARRGEMEINDERAT (10.02.2022): 14. PGR-Sitzung

In der letzten Sitzung des alten Pfarrgemeinderates wurden die bisher bekannten Kandidaten festgestellt und durch die Veröffentlichung im Schaukasten und hier auf der Homepage bekanntgemacht. (siehe der letzte Stand der Kandidaten unter dem Titel "Pfarrgemeinderatswahl")

Weiter wurde informiert, dass auf der Aufbahrungshalle die schadhaften Ziegel und die Beschädigungen nach einem Sturm wieder repariert wurden.
Für die Renovierung der Gerätehütte auf dem Friedhof (Drainageleitung und Putzabschlagung im Inneren) wurden konkrete Schritte eingeleitet.

Da der Besuch der Kreuzwegandachten stark zurückgegangen ist, wird es in der kommenden Fastenzeit drei Kreuzwegandachten um jeweils um 9.30 Uhr an Sonntagen (eine halbe Stunde vor der Sonntagsmesse) geben. Sie finden am 2., 3. und 5. Fastensonntag statt.

Zur Aufstellung der Krippe mit den kleinen Figuren zur Weihnachtszeit wurde festgestellt, dass die Rückmeldungen mehrheitlich positiv waren. Eine Entscheidung, welche Krippe zu Weihnachten 2022 aufgestellt werden wird, wird der nächste Pfarrgemeinderat treffen.

 

PFARRGEMEINDERAT (27.01.2022): 13. PGR-Sitzung

WIRTSCHAFTSRAT (27.01.2022): 12. WR-Sitzung

In der gemeinsamen Sitzung wurde der Haushaltsplan für 2022 beschlossen. Weiters wurden erste Vorbereitungen für die Pfarrgemeinderatswahl am 20. MÄrz 2022 besprochen. Bis 10. Februar sollen Kandidaten gefunden werden. Nur mit einem funktionierenden Pfarrgemeinderat können wir die Kirchturmrenovierung in Angriff nehmen. Ein Wahlvorstand wurde gebildet. Er besteht aus folgenden Personen (die nicht Kandidaten für die PGR-Wahl sein dürfen): Pfarrer Slawek Bialkowski, Diakon P. Gustav Stehno, Werner bader, Winfried Neuhold, Michaela Zirngast).

Die Gottesdienstordnung wurde dahingehend abgeändert, daß in Hinkunft eine gesonderte Sommerordnung entfällt. Das ganze Jahr über gilt daher ab nun die Regelung, daß die Abendmessen um 18.30 Uhr stattfinden.

Für den Friedhof wurde beschlossen, daß bei Schneelage, falls für ein Begräbnis eine Räumung erfolgen muss, der Maschinenring beauftragt werden soll.

Das Ergebnis der Kirchenrechnung 2021 ist wie folgt:

Pfarre: Einnahmen: 58.230,01 Euro, Ausgaben: 30.889,82 Euro, Neuer Stand mit 1.1.2022: 94.315,65 Euro (ein Plus von 27.340,19 Euro)

Friedhof: Einnahmen: 31.560,65 Euro, Ausgaben: 13.883,49 Euro, Neuer Stand mit 1.1.2022: 62.323,05 Euro (ein Plus von 17.677,16 Euro)

 

PFARRGEMEINDERAT (12.10.2021): 12. PGR-Sitzung

Die derzeitige Corona-Situation erlaubt es nicht (oder nur mit enormen Schwierigkeiten und komplizierten Vorbereitungen), daß wir Pfarrcafé oder Agapen oder dergleichen veranstalten. Aus diesem Grund wird es auch bei den Frühroraten kein Frühstück geben und auch auf die Herbergsuche müssen wir verzichten, weil es den Familien nicht zugemutet werden kann, die Corona-Regeln genauestens zu beachten.

In der derzeitigen Priesternot wird es fallweise vorkommen, daß anstelle einer Sonntagsmesse ein Wortgottesdienst gefeiert wird, so wie es im Sommer schon einige Male vorgekommen ist.

Für Nikolausbesuche wurde noch kein Nachfolger für P. Gustav gefunden. Die Sternsingeraktion muss ab nun von den Ortschaften organisiert werden, so wie es in Mureck schon seit Jahren der Fall ist. Am 5. November gibt es dazu eine Besprechung.

Die Termine für Advent, Weihnachten und bis Jänner wurden besprochen. Wir gehen davon aus, dass es zu keinem weiteren Lockdown mehr kommen wird und wir alle Feiern wie gewohnt abhalten können.

Die Pfarrgemeinderatswahl wird am 22. März 2022 stattfinden. Es wird wieder Stimmzettel für jede Ortschaft geben, auf dem Vorschläge geschrieben werden können. Die Genannten werden dann befragt, ob sie mitarbeiten wollen.

Für das Tragen der Erntekrone soll in Hinkunft jeweils eine Feuerwehrgruppe (abwechselnd) gebeten werden.

P. Vinzenz aus dem Stift Admont wurde gebeten, einmal bei uns eine Nachprimiz zu feiern. Termin wird erst überlegt.

Derzeit ist noch unklar, wie es mit der geplanten Kirchturmrenovierung weitergeht.

 

 

WIRTSCHAFTSRAT (6.5.2021): 11. WR-Sitzung

Bei der Sitzung wurde die Anstellung einer Reinigungskraft für Kirche, Sakristei, Pfarrkanzlei, Pfarrheim und Theatersaal beschlossen. Frau Loreta Raduța aus Gosdorf, die in der Pfarre Mureck angestellt ist, wird auch in unserer Pfarre einige Stunden arbeiten.

 

PFARRGEMEINDERAT (9.9.2020): 11. PGR-Sitzung

Für das Erntedankfest wurde mit dem Kindergarten festgelegt, dass aufgrund der Corona-Beschränkungen eine Teilnahme des Kindergartens nicht möglich ist. Der Kindergarten wird eine eigene Erntedankfeier am Dienstag (29.9.) veranstalten. Beim Erntedankfest wird es beim Eingang wegen des erwarteten Zustroms Zählkarten geben. Wenn die Höchstzahl von 120 erreicht ist, können die später Kommenden die Messe auf dem Kirchplatz mitfeiern (nur sitzend! - mit Abstandsregel).

Die Zukunft im Seelsorgeraum Mureck: Der PGR wird informiert, daß ab Advent Pfarrer Sławek für drei Pfarren zuständig sein wird: Mureck, Deutsch Goritz und Halbenrain. Die Gottesdienstzeiten werden noch abgestimmt.

Die Kirchturmrenovierung wurde wegen der Corona-Krise auf nächstes Jahr verschoben. Corona-Regeln wurden in Erinnerung gerufen (die neuen Verschärfungen ab 21. September waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt). Die Gratulation zum 50 Jahr-Jubiläum von P. Jos in Deutsch Goritz wurde besprochen.

Über die Auszahlung einer Corona-Unterstützung der Republik Österreich an die Pfarre Deutsch Goritz von 5300 Euro wurde informiert.

Es wird eine Erntekrone geben, auch der Pralinenverkauf zum Missionssonntag wird durchgeführt (von Freiwilligen). Beim Erntedankfest werden heuer keine Gaben eingesammelt, weil die Klöster in Wien niemanden zum Abholen schicken können. Im Advent wird es Roratemessen geben, aber kein Frühstück (ebenso gibt es wegen Corona derzeit keine Agapen und kein Pfarrcafé). Es wird auch kein Herbergsuchen geben. Die Ehejubiläumsmesse wird ohne anschließendes Beisammensein gefeiert werden. Zu Allerheiligen wird es keine Prozession zum Friedhof geben. Die Feier beginnt auf dem Friedhof.

 

 

PFARRGEMEINDERAT (5.3.2020): 10. PGR-Sitzung
WIRTSCHAFTSRAT (5.3.2020): 10. WR-Sitzung

Der Abschluss der Kirchenrechnung 2019 wurde genehmigt und unterzeichnet. Das Ergebnis ist im Pfarrbrief 1/2020 veröffentlicht. Über eine mögliche Sanierung der Friedhofshütte wurde beraten.

Der Stand der Vorbereitungen für die Kirchturmrenovierung: Es wurde beschlossen, dass die Fassade der ganzen Kirche renoviert wird, die finanziellen Mittel inklusive von Zusagen durch die Diözese und der Gemeinde sind vorhanden. Die Zustimmung zum vorgelegten Finanzierungsplan der Diözese wurde gegeben und unterzeichnet, außerdem eine Anzahlung geleistet. Die Arbeiten sollen nach Ostern beginnen.

Für die Kirchenrenovierung wird eine Haussammlung veranstaltet werden. Pfarrer Slawek und Diakon P. Gustav werden mit jeweils einem Pfarrmitglied von Haus zu Haus in den Ortschaften gehen. Anonymität ist dadurch gewahrt, daß Sternsingerkassen verwendet werden, aber keine Listen. Niemand wird wissen, wer wieviel gespendet hat.

Liturgische Termine bis zum Sommer wurden besprochen. Über die Ferien wird eine probeweise Vertauschung der Messzeiten zwischen Mureck und Deutsch Goritz überlegt. In diesem Fall würde in Mureck die Messe um 8.45 Uhr, in Deutsch Goritz um 10 Uhr gefeiert werden. Die Entscheidung über diesen Versuch, der mit dem Pfarrfest beendet werden würde, wird in naher Zukunft fallen. Bei positiven Ergebnissen könnte dies die neue Sonntagsordnung werden. Ein zweiter Gottesdienst in Mureck würde dann entfallen.

Bei den Bittprozessionen wurde festgelegt, daß wegen der geringen Anzahl gehfähiger Teilnehmern nur mehr eine Prozession stattfindet (zum Berjakl-Kreuz auf dem Friedhof-Weg) und nur ein Wetteramt. Jeweils jedes Jahr am Dienstag Abend. Wenn das Wetter es nicht zulässt oder zu wenig Gehfähige anwesend sind, wird das Gebet nur in der Kirche stattfinden, ansonsten sowohl in der Kirche als auch bei der Prozession.

Eine grobe Vorplanung für das Pfarrfest am 13. September wurde erstellt. Manuela Neuhold wurde einstimmig in den PGR kooptiert.

 

WIRTSCHAFTSRAT (27.11.2019): 9. WR-Sitzung

Grund für die heutige Sitzung war der Beschluss des Haushaltsplans 2020. Zum Berichtszeitpunkt lag der Kassastand der Pfarrkassa bei 65.946 Euro (ein Plus von 8200 Euro gegenüber dem 1.1.2019), der Kassastand der Friedhofskassa bei 40.135 Euro (ein Plus von 3900 Euro gegenüber dem 1.1.2019).

Für 2020 wurde ein Ergebnis von 3678 Euro (Pfarrkassa) bzw. 5993 Euro (Friedhofskassa) beschlossen.

Der Beschluss über die Renovierung des Kirchturms wurde um die Fassadenerneuerung der ganzen Kirche erweitert und an das Ordinariat Graz-Seckau geschickt.

 

 

Pfarre Deutsch Goritz - Herzlich Willkommen
Home