Startseite > CHRONIK


CHRONIK

Die neuesten Einträge sind ganz oben, für ältere Einträge bitte nach unten scrollen.

Liebe Besucher unserere Chronik-Seite!

Häufig werden uns viele Bilder versprochen, aber häufig warten wir auch vergeblich auf versprochene Bilder. Wir sind dankbar, wenn wir Bilder vom pfarrlichen Leben erhalten, um diese Homepage lebendig zu erhalten. Bilder können an die Mail-Adresse der Pfarre (deutsch-goritz@graz-seckau.at) geschickt werden.

Bitte nach unten scrollen! Es können auch später noch Bilder eingefügt werden.

.

 

6. Jänner 2022 - Dreikönig / Sternsingen

Erstmals erfolgte die Organisation der Sternsingeraktion durch die einzelnen Ortschaften. In allen Ortschaften fanden sich Gruppen, die entweder von Haus zu Haus zogen so wie früher oder sangen an einem zentralen Ort für alle Anwesenden (in Oberspitz und Krobathen). Wir konnten den bisherigen Sammelrekord von 2014 übertreffen: 5660 Euro wurden gesammelt, vermutlich wird sich der Betrag noch erhöhen, weil immer wieder Einzelne im Nachhinein noch Spenden bringen.

Allen, die an der Durchführung mitgewirkt haben und Vorbereitungen getroffen haben, sei an dieser Stelle ein herzliches DANKE gesagt.

Sternsinger

 

Die Gruppe in Deutsch Goritz bestand aus Erwachsenen. Ein südlicher Teil von Deutsch Goritz konnte nicht besucht werden (dort hat sich keine Gruppe gefunden).

 

Sternsinger

Die Gruppe in Krobathen. Hier fand das Singen an einem zentralen Ort statt.

Sternsinger

Nämlich bei einem Stall. Der Esel und die Schafe sind hier nicht gut sichtbar, die Krippe rechts schon.

 

Sternsinger

Diese Krippe war vor dem Stall aufgestellt. Aus diesem Grund waren die Tiere jedoch im Stall eingesperrt, um die kostbaren Figuren nicht einer Gefahr auszusetzen...

Sternsinger

Bei den Schafen gibt es zwei Junge.

Sternsinger

Esel-Junges Pablo kam zwei Tage vor dem Heiligen Abend zur Welt. Besser konnte es nicht geteroffen werden. Die Tiere waren bei allen Besuchern begehrtes Streichelobjekt.

Sternsinger

Es kamen etwa 60 Personen, man konnte sich am Feuer wärmen, auch innerlich gab es zum Wärmen Tee oder Glühwein sowie eine kleine Labung.

Sternsinger

Auch in Oberspitz versammelten sich die Leute an einem zentralen Ort, um die Sternsinger zu sehen.

Sternsinger

Der jüngste Sternsinger ist hier links zu sehen: Daniel aus Schrötten war mit fünf Jahren der jüngste, der Die Gruppe in Schrötten mit seinem Stern anführte.

Sternsinger

Die Gruppe in Hofstätten war trotz Regen unterwegs!

Sternsinger

Jugendliche waren in Unterspitz unterwegs. Der Entschluss dazu kam quasi in letzter Minute.

Sternsinger

In Weixelbaum war diese Gruppe unteregs, die sogar die Häuser besuchte, die zur Pfarre Halbenrain gehören.

Sternsinger

In Salsach waren diese Damen unterwegs, die auch am Dreikönigstag in der Kirche auftraten.

 

24./25. Dezember 2021 - Weihnachten

In diesem Jahr konnten wir Weihnachten fast ohne Einschränkungen feiern. Das heißt, die Kirche war bei den Gottesdiensten am Heiligabend-Nachmittag sowie bei der Messe und auch am Christtag gut besucht, wir mussten keine Eintrittskarten ausgeben wie im Vorjahr. In der Kirche haben die fleißigen Helfer diesmal die Krippe, die uns die Eltern von P. Raphael geschenkt haben, aufgestellt, so wie sie im Vorjahr schon den Vorschlag selbst gemacht hatten. Die Krippe war in den letzten Jahren auf dem Kirchplatz aufgestellt. So ist sie diesmal vor dem Wetter geschützt und die Kinder können die Figuren aus der Nähe betrachten.

 

19. Dezember 2021 - Geburtstag von Pfarrer Sławek

Am 4. Adventsonntag feierte unser Pfarrer Geburtstag. Am Ende der Messe überreichten wir ihm einen Teller Weihnachtsbäckerei - wohl wissend, dass unser Pfarrer gerne Süßes nascht.

11. Dezember 2021 - Firmvorbereitung online

In Coronazeiten ist Eine Firmvorbereitung in Gruppenstunden nicht oder selten möglich - und wenn, dann nur unter schwierigen Bedingungen. Unsere Firmhelferinnen Lisa Maria und Sarah haben aber immer gute Ideen. Im Advent haben sie dieses VIDEO mit den Firmlingen gemeinsam gestaltet, das zum Thema "Du bist Licht" eine Adventinitiative der Diözese Graz-Seckau aufgreift.

 

8. Dezember 2021 - Patrozinium und Nachprimiz

An diesem Tag feierte P. Vinzenz Schager, dessen Vater aus unserer Gemeinde stammt, mit uns die Festmesse am Patrozinium. Der im Juli geweihte Neupriester aus dem Stift Admont wuchs in Leoben auf und trat später im Stift St. Admont ein. Er spendete nach der Messe den Primizsegen. Wir versuchten, die Messe so festlich wie möglich mit den Corona-Regeln zu gestalten.

 

27. November 2021 - Adventkranzsegnung

Rund 35 Besucher kamen zur Heiligen Messe mit Adventkranzsegnung am Beginn der Adventzeit. Die geringe Zahl lässt sich durch den Lockdown erklären.

 

22. November 2021 - Beginn des 4. Lockdowns

Ab diesem Tag muss in der Kirche wieder ein 2 Meter-Sicherheitsabstand eingehalten werden. Aus diesem Grund wurden wieder Bänke abgesperrt und Hinweisschilder aufgelegt.

 

17. Oktober 2021 - 20 Jahre Chorleiter Gerald Auer

Nach mehr als eineinhalb Jahren Pause hat der Chor der Pfarre Deutsch Goritz heute die "Missa breve no. 7 aux chapelles" von Charles Gounod aufgeführt, die eigentlich schon für Ostern 2020 geplant war. Aufgrund der Corona-Beschränkungen war es erst jetzt möglich, mit Chorproben wieder zu beginnen und die Messe fertig einzustudieren. Die Feier der Messe fiel mit dem 20 Jahr-Jubiläum des Chorleiter Gerald Auer zusammen, der außerdem in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag gefeiert hat. Wir danken Gerald für seine Mühe und Ausdauer und die Gemeinschaft mit unserem Chor. Da die Corona-Situation weitere Proben erschwert und die nähere Zukunft ungewiss ist, wird es vorläufig wieder eine längere Pause geben. Wir hoffen, dass aber bald wieder ein normaler pfarrlicher Betrieb mit feierlichen heiligen Messen und mit Chorgestaltung möglich sein wird.

Chor der Pfarre

 

26. September 2021 - Erntedankfest

Heuer konnten wir endlich wieder ein Erntedankfest in der Kirche feiern, weil die Abstandsregeln seit einiger Zeit nicht mehr gelten. So konnte der Kindergarten wieder am Fest teilnehmen und die Kirche war so gefüllt, wie seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr. Auch die Musikkapelle durfte wieder spielen und wir alle haben das Erntedankfest mit Freude gefeiert. Es gab wieder eine Erntekrone, obwohl es in diesem Jahr wenig Ähren gab. Der Ertrag der Erntedank-Sammlung für die Caritas war mit 1264 Euro wieder etwa so hoch wie in den Jahren vor der Pandemie (im Vorjahr konnten wir nur ein Drittel des üblichen Betrages einzahlen).

Die Bilder wurden uns dankenswerterweise von Christian Rieger aus Haselbach zur Verfügung gestellt:

Erntedank

Erntedank

Erntedank

Erntedank

Erntedank

Erntedank

 

25. September 2021 - Schmücken der Kirche

Am Samstag kamen einige Kinder, um zu helfen, die Kirche für das Erntedankfest zu schmücken. Es wurden doch nicht so wenige Gaben gespendet, auch mehr als 600 Euro kamen bei den Sammlungen zusammen. Allen herzlich Vergelt's Gott! Wir haben in der Kirche einen Gabentisch gestaltet.

22. September 2021 - Erntekroneflechten

Zugegeben: es wird von Jahr zu Jahr schwieriger, eine Erntekrone für das Erntedankfest zu flechten. Besonders in diesem Jahr bekamen wir sehr wenig Ähren - wohl auch, weil wenig Getreide angebaut wurde. Trotzdem schaffte es Michaela Zirngast, die gar nicht mehr in unserer Pfarre wohnt, mit ihren Helferinnen und Helfern innerhalb weniger Stunden, wie die Bilder zeigen, eine schöne Krone herzustellen. Noch ist sie nicht ganz fertig. Auch wenn die Bilder etwas unscharf sind, soll damit doch gezeigt werden, wie so etwas entsteht.

Wie es im nächsten Jahr sein wird, wissen wir noch nicht. Wird es wieder jemanden geben, der das Flechten der Krone übernimmt, wenn Michaela Zirngast nicht mehr im Pfarrgemeinderat ist? Werden genügend Ähren gespendet werden, um daraus eine Krone zu flechten? Wir wissen es nicht. Aber wir sind dankbar, dass wir heuer wieder eine schöne Erntekrone haben werden! Wer sie in die Kirche tragen wird, wissen wir auch noch nicht.

Erntekrone

So schaut der Beginn aus. In diesem Jahr haben wir hauptsächlich Hafer bekommen.

Erntekrone

Und so sieht das Werk nach zwei Stunden aus. Hauptsächlich Hafer und Hirse wurden verwendet, anderes Getreide gab es fast keines. Bis zum Samstag wird die Krone fertig sein.

 

18. bis 21. August - Fußwallfahrt nach Mariazell

Nach einem Jahr Pause hat es heuer wieder eine Pfarr-Fußwallfahrt gegeben.Acht Personen, darunter zwei Kinder, nahmen den weiten Weg auf sich. Ein genauer Bericht findet sich im derzeitigen Pfarrbrief.

Fußwallfahrt Mariazell

 

9. August 2021 - Reparatur der Dachrinnen-Ableitung

Vielleicht ist es Ihnen aufgefallen: die Sträucher beim Sakristeifenster wurden entfernt (eine Eibe und eine Fichte). Der Grund ist, daß die Wurzeln in die Dachrinnen-Ableitung hineingewachsen sind und diese Rohre verstopft haben. Bäume so knapp neben Mauern sollten nicht gepflanzt werden. Um die Verstopfung zu beheben, wurden die Bäume entfernt und die Rohre ausgetauscht. Auf den Bildern erkennt man, wie stark die Wurzeln die Rohre verlegt haben:

 

 

 

Pfarre Deutsch Goritz - Herzlich Willkommen
Home