Startseite > CHRONIK


CHRONIK

Die neuesten Einträge sind ganz oben, für ältere Einträge bitte nach unten scrollen.

Liebe Besucher unserere Chronik-Seite!

Häufig werden uns viele Bilder versprochen, aber häufig warten wir auch vergeblich auf versprochene Bilder. Wir sind dankbar, wenn wir Bilder vom pfarrlichen Leben erhalten, um diese Homepage lebendig zu erhalten. Bilder können an die Mail-Adresse der Pfarre (deutsch-goritz@graz-seckau.at) geschickt werden.

Bitte nach unten scrollen! Es können auch später noch Bilder eingefügt werden.

.

26. Juni 2022 - Unser Kirchenkater Moritz

Unser Kirchenkater Moritz ist bereits allseits bekannt und hat sogar im Internet eine Fan-Seite. Wie wir alle wissen, kommt er häufig zu großen Gottesdiensten, auch zu Begräbnissen oder er spaziert auch mitten durch die Kirche, zum Beispiel während der Firmung. Manchmal sitzt er in der Kirche und scheint andächtig der Predigt zu lauschen. Am 26. Juni kam er wie häufig um halb 6 Uhr zum Pfarrhoftor und wartete, bis aufgesperrt wird. Er weiß, wo es Futter für ihn gibt. Ab 9 Uhr lag er vor dem Kirchentor und wartete auf die Gottesdienstbesucher. Wieso er immer weiß, wann es Gottesdienst gibt, bleibt wohl sein Geheimnis...

Moritz

Moritz

 

16. Juni 2022 - Fronleichnam

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnten wir heuer wieder eine vollständige Fronleichnamsprozession mit vier Altären durchführen. Da wir seit Palmsonntag wieder Ministranten haben und inzwischen auch wieder einige neue dazugestoßen sind, konnte die Prozession entsprechend feierlich gestaltet werden, obwohl mehr als die Hälfte der Ministranten jünger als 8 Jahre alt sind. Wir danken allen für die Bereitschaft und ebenso allen, die mitgeholfen haben, die Altäre herzurichten oder sonst zum Gelingen der Feier beizutragen. Auch der Musikkapelle ein herzliches Vergelt's Gott. Die folgenden Bilder stammen haben dankenswerterweise Helga Schröttner und Josef Düß zur Verfügung gestellt:

Fronleichnam

 

Auszug der Prozession aus der Kirche.

Fronleichnam

Die Spitze der Prozessino kurz vor dem Abmarsch.

Fronleichnam

Der Prozessionszug setzt sich in Bewegung.

Fronleichnam

Beim ersten Altar (neben den ÖWG-Häusern)

Fronleichnam

Beim zweiten Altar (beim Musikheim)

Fronleichnam

Beim dritten Altar (Bienengasse): Die Abordnung des Kameradschaftsbundes und die Musikkapelle.

Fronleichnam

Abschluss beim vierten Altar auf dem Kirchplatz.

 

Mai 2022 - Seltsames Verhalten beim Gottesdienst

Manchmal wundert man sich, womit sich Gottesdienstbesucher während der heiligen Messe beschäftigen. Die Gotteslob-Bücher sind Kircheneigentum und durch solche Aktionen, wie sie im Foto ersichtlich sind, werden die Bücher beschädigt (Zöpfe flechten aus den Bändern). Wenn Sie solche Dinge bemerken, seien Sie bitte mutig und weisen sie die Person darauf hin, daß man fremdes Eigentum nicht beschädigt. Vielen Dank!

14. Mai 2022 - Erstkommunion

Da in unserer Volksschule Ratschendorf derzeit zwei Klassen in der zweiten Schulstufe sind, haben wir auch viele Erstkommunionkinder gehabt: nämlich 21 - so viele wie schon lange nicht mehr. Eine weitere Besonderheit war, dass vier von den Erstkommunikanten bereits Ministranten sind. Und natürlich würden wir uns freuen, wenn nun noch jemand dazustoßen würde...

Die heilige Messe war gewohnt feierlich. Da die Musikkapelle aufgrund der lockeren Corona-Bestimmungen wieder den Einzug spielen konnte, war die Freude bei allen Beteiligten groß. Pfarrer Sławek erklärte den Kindern eindringlich, was die Kommunion für uns bedeutet: die Gemeinschaft mit Jesus. Die Fotos stammen von Simon Fortmüller.

Erstkommunion

Erstkommunion

Erstkommunion

 

1. Mai 2022 - Segnung der renovierten Kapelle in Salsach

Kurz vor Beginn der Corona-Pandemie wurde die Kapelle in Salsach renoviert. Die Einweihung der renovierten Kapelle mußte wegen der Pandemie immer wieder verschoben werden. Nun waren die Bedingungen endlich leichter und am 1. Mai konnte die Kapelle mit einer kleinen Feier gesegnet werden.

Bei der Salsacher Dorfstube begann die Feier mit der Segnung des Weihwassers und der Prozession zur Kapelle. Dort fand der Wortgottesdienst statt. Kinder aus der Gemeinde lasen Lesung und Fürbitten. Nach der Segnung zog die Prozession über einen anderen Weg zur Dorfstube zurück, wo ein gemütliches Beisammensein folgt. Am selben Tag wurde auch der Maibaum in unmittelbarer Nähe zur Dorfstube aufgestellt. Das fröhliche Beisammensein rundete den Nachmittag ab. Wir hatten Glück mit dem Wetter, das an sich gar nicht so schön angesagt war. (alle Fotos: Gangl)

Kapellenweihe

Prozession zur Kapelle

Kapellenweihe

Kapellenweihe

 

30. April 2022 - Firmung

15 Firmkandidaten empfingen an diesem Tag vom Firmspender Pfarrer Mag. Karol Pytraczyk das Sakrament der Firmung. Vorbereitet wurden sie wie in den letzten Jahren von Lisa Maria und Sarah Wolf, die aufgrund der Corona-Bedingungen einen Großteil der Vorbereitung online gestalteten. Eine Woche vor der Firmung gab es eine pfarrliche "Spirinight", bei der an vielen Stationen die Vorbereitung auf die Firmung vertieft wurde.

Pfarrer Karol hielt eine sehr lebendige Predigt, die die Firmlinge und auch deren Paten und Eltern sehr bewegte (wie mehrere Reaktionen zeigen). Unterbrochen wurde die Predigt zweimal von unserem Kirchenkater Moritz, der für alle sichtbar mitten durch die Kirche zur Sakristei schritt und kurz darauf ebenso die Kirche wieder verließ, was den Firmspender und einige Gäste erheiterte. Die Pfarrbevölkerung hingegen kennt Moritz bereits sehr gut, der häufig unsere Gottesdienste besucht.

Zur großen Freude waren die neuen Ministranten auch bei der Firmung in großer Zahl (neun) anwesend. Die Musikkapelle begleitete den Einzug musikalisch und ließ Feststimmung aufkommen. Einzig und allein die Maskenpflicht in der Kirche erinnert uns noch daran, daß wir noch immer in einer Corona-Pandemie leben.

Alle Fotos: Gerhard Schleich:

Firmung

Bei der Begrüßung

Firmung

Firmung

Bei der Taufgelübdeerneuerung hielten alle Firmlinge ihre Taufkerzen in Händen

Firmung

Firmung

Neun unserer neuen Ministranten waren bei der Firmung dabei. Anschließend entstand das erste Ministranten-Gruppenfoto.

 

10. bis 18. April - Karwoche und Ostern

Nach zwei schwierigen Jahren, in denen wir Ostern in der Kirche gar nicht feiern konnten (2020) bzw. nur sehr eingeschränkt mit Platzkarten (2021) konnten wir die Heilige Woche mit der Palmweihe auf dem Kirchplatz so wie früher festlich begehen. Zwar waren beide Priester wegen Corona verhindert, aber die Diakone haben in allen drei Pfarren (Deutsch Goritz, Mureck und Halbenrain) den Gottesdienst und die Palmweihe gestaltet. Das Wetter war prächtig, wir freuten uns alle, daß so viele Menschen zum Feiern zusammengekommen sind (geschätzt 300 bis 400 Personen).

Die Abendmahlsmesse am Gründonnerstag mußte wegen der Corona-Erkrankung der Priester leider ausfallen, der Karfreitagsgottesdienst wird aber schon seit Jahren von den Diakonen gehalten, sodaß es hier keine Einschränkungen gab. Zur Osterpeisenweihe, zur Anbetung und zur Auferstehungsfeier am Ostersonntag Früh kamen dann wieder viele Gläubige. Bei der Aufersthung um 6 Uhr Früh waren sogar mehr Besucher als bei der 10 Uhr-Messe am Ostermontag! Wir freuen uns, daß wir wieder feiern konnten. Welche Erleichterungen es über den Sommer geben wird, werden wir in der nächsten Pfarrgemeinderatssitzung besprechen.

Besondere Freude bereiten uns 14 neue Ministranten. Seit Palmsonntag haben wir wieder Ministranten, die von Marianne Horwath begleitet werden. Wir sind sehr dankbar dafür, die heiligen Messen sind jetzt wieder feierlicher.

 

13. April 2022 - Firmlinge gestalten die Osterkerze

Wie jedes Jahr gestalteten einige Firmlinge unter der fachkundigen Leitung von Christa Graßl die Osterkerze, die heuer besonders farbenprächtig ausgefallen ist. Da die Corona-Beschränkungen stark gelockert sind, hoffen wir auch, daß viele Menschen die Feuerweihe und den Einzug der Osterkerze in die Kirche mitfeiern werden. Den fleißigen Bastlern sei hiermit ein herzliches Danke gesagt!

Osterkerze

Osterkerze

Osterkerze

Osterkerze

 

10. April 2022 - Palmsonntag fast so wie früher

Am Palmsonntag konnten wir fast ohne Einschränkungen den Einzug Jesu in Jerusalem feiern. Geschätzte 300 bis 400 Menschen waren auf dem Kirchplatz versammelt. Anders als im Vorjahr, als man nur mit Eintrittskarten in die Kirche kommen konnte, gab es heuer nur eine einzige Beschränkung: Maskenpflicht in der Kirche. Es konnten auch wieder Lieder gesungen werden, die Volksschüler sowie der Kindergarten machten auch von dieser Möglichkeit Gebrauch. Und eine große Überraschung gab es auch: erstmals seit vielen Monaten gab es viele Ministranten: 11 Kinder kamen zur Ministrantenstunde am Samstag, zu den Marianne Horwath eingeladen hatte. Und fast alle waren auch am Palmsonntag als Ministranten dabei, darunter nicht wenige Erstkommunionkinder, die erst im Mai zur ersten hl. Kommunion gehen werden. Es war eine große Freude, so wie früher feiern zu können!

31. März 2022 - Neuer Pfarrgemeinderat

Am Freitag, 31. März fand die konstituierende Sitzung des neuen Pfarrgemeinerates statt. Da wir nur sieben Kandidaten hatten, konnte keine echte Wahl stattfinden, denn da hätten wir um 50% mehr Kandidaten benötigt, als Personen gewählt werden sollen. Das wären 12 bis 15 Kandidaten gewesen. So wurden alle Kandidaten für den Pfarrgemeinderat nominiert.

Die neuen Mitglieder sind:
Waltraud Bauer (geb. 1971, Deutsch Goritz)
Herbert Hatzl (geb. 1962, Deutsch Goritz)
Manuela Neuhold (geb. 1992, Deutsch Goritz)
Theresia Perner (geb. 1951, Krobathen)
Nicole Schlein (geb. 1981, Weixelbaum)
Daniela Strasser (geb. 1990, Deutsch Goritz)
Christa Sturber (geb. 1957, Deutsch Goritz)

In der ersten Sitzung wurden folgende Ämter gewählt:
Gschf. Vorsitzende: Manuela Neuhold
Stv. Vorsitzende: Daniela Strasser
Schriftführerin: Waltraud Bauer

Der neue Pfarrgemeinderat bestellte auch den Wirtschaftsrat. Die WR-Mitglieder sind:
Josef Bund (geb. 1958, Deutsch Goritz)
Josef Gölles (geb. 1968, Schrötten)
Marianne Horwath (geb. 1968, Deutsch Goritz)
Heinrich Tomischitz (geb. 1961, Krobathen)
Die konstituierende Sitzung des Wirtschaftsrates findet im Mai statt.

 

 

 

Pfarre Deutsch Goritz - Herzlich Willkommen
Home